E-Commerce Consulting

Der Aufbau eines erfolgreichen E-Commerce ist höchst komplex. Unser E-Commerce Consulting unterstützt sie dabei die Potenziale zu heben, Fehler zu vermeiden, und wertvolle Marktanteile über ein kundenorientiertes E-Commerce zu gewinnen. Wir unterstützen bei der Onlineshop Neuentwicklung ebenso wie bei der laufenden Optimierung ihres E-Commerce. Immer mit dem Ziel Ihre Umsätze zu steigern und die Kundenbindung zu verbessern.

E-Commerce – Strategieentwicklung

Die E-Commerce Strategie definiert die langfristige Vorgehensweise in Bezug auf Produktmanagement, e-Commerce Plattform, Partner , Marketing und Vertrieb. Bevor eine Onlineshop-Konzeption erarbeitet wird oder sogar die Erstellung des Onlineshops angegangen wird empfehlen wir, zunächst eine detaillierte Strategie im Rahmen des E-Commerce Consulting auszuarbeiten. Dazu zählen wesentliche strategische Fragestellungen, die beantwortet werden sollten.

Offene Fragen

  • Welche Produkte sollen angeboten werden (materielle Produkte, Downloads, Services)?
  • Müssen Produktinformationen aufbereitet und bereitgestellt werden?
  • Welche Zielgruppe wird angesprochen?
  • Was sind die Alleinstellungsmerkmale des Onlineshops?
  • Worin grenzt sich der Onlineshop von der Konkurrenz ab?
  • Wie erfolgt der Versand?
  • Besteht bereits ein ERP oder Warenwirtschaftssystem?
  • Welche Bezahlmöglichkeiten sollen angeboten werden?
  • Welcher Kundenservice und Zusatzleistungen sollen angeboten werden?
  • Welche Marketing-Strategie soll verfolgt werden? (Branding, Performance-Marketing, Besucher-Gewinnung)
  • Welche Marketing-Kanäle kommen in Frage?

E-Commerce Consulting – wir entwickeln die richtige Strategie

E-Commerce Consulting und die richtige Strategie

Welches ist nun die richtige Strategie, wie definieren sich E-Commerce Erfolge? Diese Fragen müssen von Unternehmen zu Unternehmen neu beantwortet und definiert werden. Für das eine Unternehmen kann bereits die Informations-Bereitstellung und Steigerung der Markenbekanntheit durch Besucher als Erfolg definiert werden. Für andere Unternehmen ist erst der Verkauf und damit der Umsatz das zentrale Kriterium für erfolgreiches E-Commerce.

Die Website oder auch der Onlineshop bieten dem User einen Mehrwert bzw. ein Lösungsangebot für ein konkretes Problem des Users. Dieses Problem kann ganz konkret die Suche nach Information zu einer Problemstellung sein, oder aber auch die Suche nach einem passenden Produkt. Eine kundenorientierte Website transportiert eine Problemlösungs-Kompetenz und bietet dem User Beratung und Orientierung. Auch aus diesem Grund ist die Pflege der Website nach unserer Auffassung eher Vertriebsaufgabe, denn dem Marketing zuzuordnen.

Wir beraten Sie gerne und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine maßgeschneiderte E-Commerce Strategie für Ihr Unternehmen. Dafür analysieren wir den Ist-Zustand, erarbeiten Ihre Bedürfnisse und Ziele und definieren eine langfristige Strategie zur Zielerreichung.

Händler oder Hersteller

Insbesondere Hersteller tun sich zuweilen schwer damit, die richtige eCommerce Strategie zu entwickeln, denn sie stehen im Spannungsverhältnis zwischen dem Händlernetz, welches geschützt werden soll, und der Versuchung über den Direktverkauf und einem starken Brand zusätzliche Umsätze zu generieren.

Häufig mündet dieses Spannungsverhältnis dann in einen halbherzig aufgebauten und gepflegten Onlineshop, der zwar hin und wieder Umsatz generiert, aber so vermeintlich dem Händlernetz nicht weh tut.

Eine professionelle e-Commerce Strategie für Hersteller und Markeninhaber würde einer klar definierten Zielsetzung im e-Commerce folgen und den starken Brand nutzen, um über einen eigenen Onlineshop zusätzliche Umsätze zu generieren, ohne dabei den Handel zu schädigen. Ein berühmtes Beispiel für eine Umkehr der e-Commerce-Strategie ist mit der „Media-Saturn-Unternehmensgruppe“ zu beobachten, die zunächst den Bereich e-Commerce komplett ignoriert hat, um dann strategisch umzuschwenken und sich mit „redcoon“ dann einen etablierten Konkurrenten im e-Commerce teuer einkaufen mussten. Auch heute noch leidet Media-Saturn unter dem Entwicklungsrückstand und schafft es nicht, den Onlinekanal und die zahlreichen Filialen zu „verheiraten“.

Lösungen für Zielgruppen

Basis für jede erfolgreiche e-Commerce Strategie ist die Orientierung am Kundenbedürfnis. So können erfolgreiche e-Commerce-Unternehmen für User aus der Zielgruppe Lösungen anbieten und Bedürfnisse befriedigen. Erst wenn der Beratungsansatz aus dem physischen Ladengeschäft auch auf die e-Commerce Strategie transferiert werden konnte, erhält der User auch im Onlineshop die gewünschte Beratung und Problemlösungen.

So ist z.B. eine zentrale Frage, ob die Zielgruppe im B2C oder im B2B Segment zu finden ist. Beide unterscheiden sich z.B. erheblich bei der Wahl der anzubindenden Bezahlmethoden. Und B2B Kunden habe sehr viel umfangreichere Anforderungen an die Administration der Kundenaccounts. Nur wer für seine Zielgruppe auch die passenden Lösungen anbietet, kann dauerhaft im Wettbewerb bestehen.

E-Commerce Optimierung

Ein Onlineshop ist kein statisches Gebilde, sondern muss kontinuierlich optimiert werden – denn was eben noch richtig und gut wahr, kann morgen bereits überholt sein. Das Verhalten der User ändert sich fortlaufend und auch die Erwartungshaltung der Kunden an einen optimalen Onlineshop ist höchst dynamisch.

Im Rahmen unseres E-Commerce Consulting implementieren wir einen eingespielten Optimierungsprozess, über den die einzelnen Bestandteile jederzeit auf ihre Performance geprüft und natürlich dann auch optimiert werden können. Und selten wissen wir schon genau, was der User wünscht und wie er am besten zu einem Kauf zu bewegen ist. Hier stehen wir also vor der Herausforderung über „Trial and Error“ den bestmöglichen Weg zu finden, die bestmögliche Darstellung des Angebotes, die bestmögliche Usability.

Denn auch schon bei den Kennzahlen, die für die Optimierung herangezogen werden, herrscht häufig Uneinigkeit. Sicherlich finden sich Hebel im Onlineshop, um die Anzahl der Verkäufe zu optimieren, aber was nützt das, wenn gleichzeitig auch die Anzahl der Reklamationen oder der Retouren steigt. Das Gleiche gilt für den Umsatz – erst der bestätigte Umsatz lässt eine Aussage zu, ob eine Maßnahme zur Optimierung des Onlineshops auch sinnvoll war und das Ergebnis verbessert.

E-Commerce Consulting im Einzelnen

  • Onlineshop erstellen
    Die Wahl des passenden Shopsystems für die Erstellung des Onlineshops ist im Zuge des E-Commerce Consulting eine der wichtigsten Entscheidungen. Sie wird zum einen vom gewünschten Leistungsumfang bestimmt, zum anderen ist das wichtigste Entscheidungskriterium die Anbindungsmöglichkeit für Warenwirtschaftssysteme oder ERP-Systeme. Bereits bei der Ausarbeitung der E-Commerce Strategie sollten alle Faktoren bedacht werden.
  • Website Optimierung
    Wir bauen gute Websites – denn mit gezielter Website-Optimierung bieten Sie Ihren Website-Besuchern immer genau passende Inhalte an, Sie nehmen Ihre potenziellen Kunden an die Hand und führen Sie durch Ihr Websiteangebot.
  • Conversionoptimierung
    Bei der Optimierung des Onlineshops auf Conversions – also Verkäufe – haben wir die besten Ergebnisse über ein fortlaufendes A/B Testing erreicht, bei dem die relevanten Elemente für den Verkaufsprozess verändert und jeweils gegeneinander getestet werden, so dass über einen Testzeitraum die Performancezahlen getrennt beobachtet werden können. So können Veränderungen der Produktbilder, der Beschreibungstexte, der Buttons oder der Preisinformationen erhebliche Auswirkungen auf die Conversionsrate haben – genau hier setzt die Conversion-Optimierung des Onlineshops an.
  • UX Optimierung
    Im Rahmen des E-Commerce Consulting verbessern wir die Usability und Nutzererfahrung Ihrer Website. Das erstreckt sich vom Kaufverhalten der Nutzer über den Warenkorb, bis hin zum Checkout und des Bezahlvorgangs. Wir entwickeln Handlungsempfehlungen für die optische und inhaltliche Strukturierung von Content, eine Verbesserung der Site-Search, eine Optimierung des Checkout und die Verbesserung der Kundenaccounts. – wir machen Ihren Nutzern den Besuch auf Ihrer Website so angenehm wie möglich.
  • Contentoptimierung
    Die Informations-Architektur in einem Onlineshop ist häufig stark verbesserungsbedürftig. Gerne werden im Onlineshop zwar Produkte sehr liebevoll dargestellt und mit Informationen hinterlegt, leider aber wird dann vergessen, diese Produkt auch so in den Onlineshop einzubinden, dass sie Teil eines Lösungsansatzes für den User werden, denn der User kommt selten mit der festen Kaufabsicht in den Shop, sondern er sucht und möchte finden. Erst eine ausgefeilte Navigationsstruktur und Filtermöglichkeiten für die Produkte bietet dem User ein Lösung bei der Suche und lässt ihn finden wonach er sucht. Die Zusammenstellung von Informationen in Text- und Bildform muss im E-Commerce den Verkäufer ersetzen, der im physischen Shop wortreich ein Produkt erklären und zeigen kann.
  • Rollout Management
    Der Rollout von Webshop-Systemen oder (e-Commerce Systemen) in einer bestehenden komplexen IT-Landschaft erfordert eine detaillierte Planung und Implementierung von diversen Einzelsystemen, die in direkter Abhängigkeit stehen.
  • Kundengewinnung
    Erst wenn auch qualifizierte Besucher in den Onlineshop gelangen, können auch Verkäufe generiert werden. Doch woher kommen die Besucher, wie leitet man sie in den Shop und welche Marketing-Kanäle nutzt man hierfür? Nicht jeder Werbekanal kommt auch für jedes Geschäftsmodell sinnvoll in Frage, aber für alle gilt: Nur richtig gemacht erzielt das investierte Budget auch den gewünschten Effekt und leitet qualifizierte Besucher auf die Website oder in den Onlineshop.
  • Analytics
    Grundvoraussetzung für die Optimierung des Onlineshops ist ein sauber aufgesetztes und implementiertes Webanalytics-System mit Webtracking und Conversiontracking. Über Webanalytics Systeme können im E-Commerce Besucherströme verfolgt, Abbrüche und Ausstiegsseiten identifiziert, und der Kaufprozess beobachtet und optimiert werden. Erst wenn diese Informationen zur Verfügung stehen, kann ein Onlineshop auf Performance optimiert werden. So bietet zum Beispiel Google mit Analytics mit dem „Enhanced E-Commerce Tracking“ ein vollwertiges und kostenloses Webtrackingsystem. Anbieter wie Adobe mit Omniture oder Etracker arbeiten mit einem anderen Ansatz und sind kostenpflichtig.

Beratung zur Entwicklung/Implementierung von E-Commerce-Funktionen

Die Weiterentwicklung ihres Shopsystems ist ein kontinuierlicher Prozess, in dem die einzelnen Funktionen und Komponenten stetig erweitert und verbessert werden, und sich darüber die UX für ihre Kunden erheblich verbessert. So folgt die Entwicklung neuer Features zumeist den Handlungsempfehlungen aus der UX-Optimierung. Häufig greifen neue Features auch in angrenzende Systeme wie das CRM System oder den ERP und das Order Management ein, so dass Abhängigkeiten erkannt und Risiken minimiert werden müssen.

Neben dem Business Case, der den direkten und indirekten Mehrwert für Ihr Unternehmen darstellt, unterstützen wir bei der Erstellung der User Stories, der Definition der Requirements und der agilen Steuerung der Entwicklung bis hin zum Testing und der Abnahme bzw. Rollout des neuen Features.

Prozess-Optimierung