Like oder Share – wo ist der Unterschied?

Im Social Media Marketing bietet Facebook z.B. unterschiedliche Möglichkeiten, über eine Schaltfläche auf externen Websites die Interaktion mit Facebook zu ermöglichen. Die für Website-Betreiber wichtigste Möglichkeit ist der „like“ und/oder „share“ Button, denn beide führen Besucher wieder aus Facebook heraus auf externe Websites – ein nicht zu unterschätzender Effekt für die eigenen Besucherzahlen!

Der wesentliche Unterschied zwischen dem like-Button und dem Share-Button liegt in der Art, wie das Signal auf Facebook angezeigt wird:

Der Like-Button

Ein Klick auf den „Like“-Button erzeugt sofort ein Signal bei Facebook, ohne das weitere Aktionen nötig sind. Der „Like“-Effekt erscheint allerdings „nur“ relativ klein auf der Pinwand des Users, der eigene Hauptfeed bleibt davon unberührt.

Der Share-Button

Der „Share“-Button dagegen erfordert weitere Aktionen des Users, denn es öffnet sich ein zusätzliches Browserfenster mit den relevanten Informationen zu dem Inhalt, ggf. Bild, Überschrift, Beschreibung, Quelle, und der User kann einen zusätzlichen Kommentar dazu schreiben und entscheiden, in welcher Chronik dieser Inhalt erscheinen soll. Er kann wählen zwischen der eigenen Chronik, der Pinnwand eines Freundes, in einer Gruppe oder auf einer selbst verwalteten Facebook Seite. Auf diese Weise wird ein vergleichsweise großer neuer Beitrag erzeugt, der entsprechend Aufmerksamkeit und Reichweite bekommen kann.

Fazit

Dazu kommt, dass der Facebook User jeden Inhalt nur EINMAL liken kann, jedoch WIEDERHOLT über den share-Button teilen kann. Und dieser geteilte Inhalt kann wiederum bei Facebook geliked werden, und erhöht damit die Anzahl der Signale aus Facebook. Wenn wir nun bemerken, dass eine Website besonders häufig soziale Signale über den share-Button erhält, dann sollte diese Website weiter ausgebaut werden – zusätzlicher Inhalt wie ein Video oder ein aktueller Bezug macht die Website noch interessanter und sie wird noch mehr geteilt.

Die Schwelle für den Klick auf den Like-Button ist sicherlich deutlich niedriger, aber der Effekt für die eigene Website auch entsprechend geringer. Die Möglichkeiten zur Verbreitung und zu Generierung von Aufmerksamkeit sind über den Share-Button erheblich größer.

Beiträge – Social-Media-Marketing:

Andreas Horn

Mit dem Hintergrund aus Top-Management Beratung, 6 Jahren Performance-Marketing Agentur ist Andreas Horn seit 2014 u.a. als freiberuflicher Consultant im Bereich e-Commerce und Online-Marketing tätig. Gefragt als Spezialist für Onlineshop- und Website-Optimierung, E-Commerce Management sowie für Online- bzw. Performance-Marketing mit dem Schwerpunkt ROI-getriebene Maßnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.